Obst- und Gartenbauverein Rheinzabern e.V.  

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

 















Hallo Gartenfreunde,
Hallo ihr kleinen und großen Wildkräutersammler,

bei meiner heutigen Wald-und Wiesenbegehung habe ich mal nach dem Austrieb des Bärlauch gesehen, aber noch nichts zu vermelden.
Da der Boden in der Tiefe teils noch gefroren ist, will sich die aromatische Pflanze noch nicht zeigen. Ich denke aber in 3-4 Wochen werden in den geschützten Kuhlen die ersten Blätter stoßen.

Aber ich habe die ersten Austriebe von Wildkräutern gefunden und gepflückt.  Gesammelt habe ich:

Spitzwegerich, Gänseblümchen, Scharbockkraut, Brennnessel, Taubnessel, Giersch, Vogelmiere, Schafgarbe, Gundelrebe, Sauerampfer, Römerlauch, kleiner Löwenzahn, großer Löwenzahn.

Die Triebe sind noch zart und mild, enthalten aber trotzdem schon reichlich wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Gerade nun in der Winterzeit soll es besonders wichtig sein, diese wertvollen Stoffe unserem Körper zuzuführen.
Wir haben heute die frisch geernteten Wildkräuter dem Kopfsalat beigemischt.

Es hat schön ausgesehen, war mal eine Abwechslung auf dem Salatteller und es hat interessant lecker geschmeckt.

Wer sich schon auskennt in der Materie, sollte unsere Natur nutzen und sich mit den Wildkräutern was Gutes tun.

Ansonsten bin ich gerne bereit, bei unserer Bärlauchwanderung nun im März, euch auch die heimischen Wildkräuter vorzustellen.

Ich freue mich schon wieder auf euch.

Euer Emil